Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Soziale Netzwerke und der "Klüngel" unter Bandkeramikern

Soziale Netzwerke bandkeramischer Bauern erforschte die Archäologiepreisträgerin 2001, Dr. Christiane Krahn-Schigiol. Überraschendes Ergebnis: "Geklüngelt" wurde im Rheinland schon vor rund 7000 Jahren.

Die Forscherin untersuchte das Beziehungsgeflecht jungsteinzeitlicher Dörfer mit Beginn der Sesshaftigkeit anhand der Siedlungsstruktur des Schlangengrabentals auf der Aldenhovener Platte (Kreis Düren). Auf die Spur der sozialen Netzwerke der ersten Bauern Europas brachten sie beispielsweise Übereinstimmungen in der Keramikdekoration, die auf Allianzen, Tauschpartnerschaften oder Heiratsbeziehungen zwischen den Siedlungen schließen lassen.

Diese Kontakte wurden unabhängig von der räumlichen Nähe gepflegt: zwischen Höfen, die nur wenige hundert Meter voneinander entfernt lagen, existierte oft weniger sozialer Austausch als zwischen solchen in entfernten Tälern. Hinweise auf das Sozialgefüge der Bandkeramiker lieferten auch die Steinfunde, die eine handwerkliche Spezialisierung zwischen den Dörfern belegen.

Die Fragen nach jungsteinzeitlicher Arbeitsteilung werden derzeit in Europa für die Bandkeramik am intensivsten auf der Aldenhovener Platte im rheinischen Braunkohlenrevier erforscht, da die Vielzahl ergrabener Fundplätze dort die besten Voraussetzungen liefert.

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

Europa in Bewegung

Lebenswelten im frühen Mittelalter

bis 25. August 2019

LVR-LandesMuseum Bonn

Die Ausstellung präsentiert ein überraschend vielschichtiges und facettenreiches Bild der spätantiken und frühmittelalterlichen Regionen zwischen Irland und Spanien im Westen und Ägypten und Ungarn im Osten. Trotz aller Unterschiede im Umgang mit dem Erbe der Antike ist diese Epoche von faszinierenden Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Lebenswelten mit ihrer geradezu überbordenden kulturellen Vielfalt geprägt.

mehr