Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Tag der Archäologie 2012

Am 25. August 2012 fand wieder ein "Tag der Archäologie" in der Außenstelle Titz-Höllen statt.

Auch dieses Jahr haben zahlreiche Besucher die Arbeit der Archäologen hautnah kennengelernt! Hier einige Eindrücke der verschiedenen Attraktionen:

Die diesjährige Fahrt mit dem kostenlosen Shuttle-Bus führte unmittelbar an die Abbaukante des Tagebaus Garzweiler. Dort konnten die archäologische Ausgrabungen im ehemaligen Dorf Spenrath besucht werden. Zu sehen waren Spuren hochmittelalterlicher Gehöfte. Der Geschichtskreis Otzenrath/Spenrath präsentierte Wissenswertes aus der jüngeren Geschichte des umgesiedelten Dorfes.

Bildergalerie (zum Vergrößern Bild anklicken)

  • Blick über die Grabungsfläche mit Besuchern vor Informationstafeln, mit Flatterband gekennzeichneten Wegen und rechts im Bild einer Teilrekonstruktion eines Hauses aus Holz.
  • Foto: Eine Besuchergruppe steht vor Herrn Eickels der auf eine Informationbstafel zeigt.
  • Foto: Blick über die Grabungsfläche mit Besuchern. Im Hintergrund befindet sich die Kippe und zwei Braunkohlekraftwerke. Links im Bild steht ein Bagger.
  • Foto: Blick über die Grabungsfläche mit Besuchern. Im Hintergrund befindet sich die Kippe und zwei Braunkohlekraftwerke. Links im Bild steht ein Bagger.
  • Foto: Blick auf einen großen Tisch an dem vier Restauratoren arbeiten. Man sieht Werkzeuge, Keramikscherben, Urnen und Besucher im Hintergrund.
  • Foto: Blick auf einen Tisch mit einem Tierfell auf dem Feuersteinartefakte liegen. Daneben eine Stipendiatin, die vor ihrem Plakat stehend zwei Besucher informiert.
  • Foto: Auf einem Tisch liegt eine große Baumscheibe. Eine Kollegin des Labors für Dendroarchäologie zeigt zwei Besuchern die Messung von Baumringbreiten.
  • Foto: Präsentationsstand des Labors für Archäobotanik. Auf einem Tisch liegen aufgeschlagene Bücher und Makroreste . Eine Besucherin stellt Fragen, die eine Mitarbeiterin des Labors beantwortet. An der Wand hängen Poster.
  • Foto: Blick in das Kinderzelt mit vielen Kindern und den Betreuerinnen. Im Vordergrund ein Tisch mit Webrahmen, im Hintergrund wird an den Tischen getöpfert.
  • Foto: Kinder stehen vor einem Zelt, unter dem die Fläche der Kinderausgrabung liegt. Seitlich stehen Tische mit Kisten und eine Schubkarre.
  • Foto: Fünf Kinder graben mit Kellen Funde aus der Erde aus.
  • Foto: Blick in die Schmiede. Herr Lessenich hält ein Werkstück mit einer Zange ins Schmiedefeuer.
  •  Im Ausstellungsraum stehen zwei Vitrienen, in einer befindet sich ein goldener Helm. An den Wänden hängen Poster. Die Achäologin Frau Holtschneider beantwortet Fragen von mehreren Besuchern.
  • Blick in eine Vitrine mit Glasflaschen, Tellern und Keramikgefäßen. Hinter der Vitrine befinden sich Besucher.
  • Auf einen Tisch liegt eine dunkelbraun gefärbte Baumscheibe. Daneben stehen Besucher. Der zweite von rechts ist Herr Lieven.
  • Einige Besucher schauen in eine Vitrine. Darin liegen ein Goldring und ein Bleisiegel und Fotos der Fundstücke.
  • Vor dem LVR-Kulturmobil werden Besucher, davon ein Junge im Rollstuhl, über die Kultureinrichtungen informiert und sie können an einem Glücksrad drehen.
  • Zwei Korbflechter sitzen vor einem Haus, einer arbeitet an einem Weidenkorb. Im Vordergrund befinden sich Besucher mit Kindern und zahlreiche Korbwaren.
  • Zwei Mitarbeiter des LVR-Kulturhauses Landsynagoge Rödingen stehen vor einem Poster unter einem gestreiften Pavillion. Auf einem Tisch liegen Gummibärchen, die zwei Besucherinnen probieren.
  • Unter einem Überdach wird ein Befund in einer hölzernen Vitrine präsentiert, dahinter hängt ein großes Poster. Im Vordergrund beantwortet die Archäologin Dr. Krahn Fragen mehrerer Besucher.
  • Auf einem Tisch unter einem Zeltdach liegen gläserne Gefäße, dahinter sitzt eine Mitarbeiterin des Verkaufsstandes und spricht mit einem Besucher.

Linkergänzungen zu verschiedenen Bildunterschriften

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

Europa in Bewegung

Lebenswelten im frühen Mittelalter

bis 25. August 2019

LVR-LandesMuseum Bonn

Die Ausstellung präsentiert ein überraschend vielschichtiges und facettenreiches Bild der spätantiken und frühmittelalterlichen Regionen zwischen Irland und Spanien im Westen und Ägypten und Ungarn im Osten. Trotz aller Unterschiede im Umgang mit dem Erbe der Antike ist diese Epoche von faszinierenden Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Lebenswelten mit ihrer geradezu überbordenden kulturellen Vielfalt geprägt.

mehr