Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Prospektion Paläolithikum im Rurtal

(Universität Bonn)

Im Rahmen des Projektes ‚Prospektion Paläolithikum im Indetal', welches von August 2005 bis Juli 2011 dauerte und von der Archäologie-Stiftung gefördert wurde, konnten 21 paläolithische und 2 frühmesolithische Freilandstationen (125 000-11 000 Jahre vor heute) entdeckt und untersucht werden.
Im Herbst 2011 schwenkte der Abbau in das Rurtal ein, und schon im November 2011 wurde die erste paläolithische Station freigelegt. Es war ein mehrphasiger Platz aus dem Jung- und Spätpaläolithikum (etwa 15 000-12 700 Jahre vor heute).
Zum 1. Februar 2012 hat das Institut für vor- und frühgeschichtliche Archäologie der Universität Bonn das Projekt ‚Paläolithikum im Rurtal' initiiert, welches wieder von der Archäologie-Stiftung unterstützt wird.
Bis Stand Juli 2013 wurden 12 neu entdeckte Rurtal-Plätze aus dem Paläolithikum untersucht, das sind inzwischen - Inde- und Rurtal betreffend - 35 Freilandstationen aus der Zeit der Jäger und Sammler, offensichtlich eine neu entdeckte paläolithische Siedlungskammer.
Anfang 2012 konnte in der Ortslage Inden-Schophoven im Suchschnitt WW 2012/0011 eine gravierte altsteinzeitliche Schieferplatte entdeckt werden. Sie ist mittels Ritzlinien kunstvoll verziert und hat ein Alter von 15 000 bis 14 000 Jahren. [...]

vollständiger Text zum Download (PDF, 755 KB)

Kontakt für Information: Dr. Jürgen Thissen unter der Mailadresse:

Oberseite der Schieferplatte mit den Zickzacklinien.

Eine flache, graue Schieferplatte mit Ritzlinien, sie misst nur 10 x 5,5 cm. Die sehr feinen Linien werden mit Streiflicht von links hervorgehoben, weil man sie sonst kaum erkennen könnte. Unmittelbar beim Ritzen waren die Linien durch das weiße Steinmehl, das dabei entstand, gut zu sehen. Die Oberseite der Platte ist mit gestapelten Zickzacklinien verziert und stellt vermutlich eine Rentierherde dar. (Foto: Jürgen Thissen)

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

MUSEUM DIGITAL

Spannende Informationen auch bei geschlossenem Museum

SEHENSWERT

LVR-Amt für Bodendenkmalpflege

"Archäologietour Nordeifel Digital 2020"

Die Archäologietour Nordeifel musste 2020 aufgrund der Corona-Pandemie leider entfallen. Alternativ präsentieren das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland und die Nordeifel Tourismus GmbH zwei Bodendenkmäler online: die Motte Zehnbachhaus und die Grube Glücksthal.

zum Filmbeitrag

LVR-LandesMuseum Bonn

„Dem Neandertaler auf der Spur“
In der Live Führung erfahren Sie alles zum wohl berühmtesten Humanfossil der Welt.

"Wir machen Geschichte! 200 Jahre LVR-LandesMuseum Bonn"
Filmbeitrag zur Wiedereröffnung des Museums im September 2020 mit Rainer Pause und Norbert Alich vom Pantheon.

zu den Filmbeiträgen

Neanderthal Museum Mettmann

"Archäologie - was ist das überhaupt?"
Im Neanderthal Museum erhalten Sie einen Einblick in den Beruf des Archäologen. Archäologen suchen in der Erde nach den Spuren aus der Vergangenheit. Wie sie dabei vorgehen und wie die Funde ausgewertet werden, erfahren Sie von der Volontärin Miriam.

"Feuer machen wie in der Steinzeit"
In der Steinzeitwerkstatt im Neanderthal Museum wird gezeigt, wie die Neanderthaler ohne Feuerzeug oder Hilfsmittel Feuer gemacht haben.
Mit Markasit, Feuerstein und Zunderschwamm entfachen wir hier im Höhlenraum ein kleines Feuer.

zu den Filmbeiträgen