Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Die Steinartefakte der bandkeramischen Siedlung Inden-Altdorf B und aus dem Außenbereich C

(Maha Ismail)

In dieser Arbeit gilt das Interesse vor allem der Funktion der linienbandkeramischen Siedlung Inden-Altdorf B und C beziehungsweise der Stellung der Siedlung innerhalb des bandkeramischen Netzwerkes der Rohmaterialversorgung.

Sieben verschiedene Steinartefakte auf weißem Hintergrund

Inden-Altdorf B. Steinartefakte aus Rijckholt-Feuerstein. (1) Kratzer, (2 und 3) Pfeilspitzen, (4) Klingenmedialteil, (5, 8 und 9) Abschläge, (6) Endretusche, (7) Kernkantenklinge. Foto: Maha Ismail

Dabei liegt der Schwer- punkt dieser Arbeit auf den Untersuchungen des Rohmaterials, der Grundformen und Geräten aus Feuer- und Felsgesteinen. Auf Grund der Lage des Fundplatzes am öst- lichen Rand der Alden- hovener Platte stellte sich die Frage, inwie- fern sich dies auf das Rohmaterial- spektrum und die Zusammensetzung des Steinartefakt- inventars auswirkt. [...]

vollständiger Text zum Download (PDF, 696 KB)

Karte: Inden-Altdorf B. Lage der Rohmaterialgewinnungsstellen in Bezug auf Inden-Altdorf B

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

Europa in Bewegung

Lebenswelten im frühen Mittelalter

bis 25. August 2019

LVR-LandesMuseum Bonn

Die Ausstellung präsentiert ein überraschend vielschichtiges und facettenreiches Bild der spätantiken und frühmittelalterlichen Regionen zwischen Irland und Spanien im Westen und Ägypten und Ungarn im Osten. Trotz aller Unterschiede im Umgang mit dem Erbe der Antike ist diese Epoche von faszinierenden Verbindungen zwischen den unterschiedlichen Lebenswelten mit ihrer geradezu überbordenden kulturellen Vielfalt geprägt.

mehr