Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

Erstversorgung, Lagerung, Konservierung und Restaurierung organischer Nassfunde am Beispiel der Funde aus Haus Pesch

(Landschaftsverband Rheinland)

Im Jahr 2011 kamen auf dem freigelegten Areal des ehemaligen Rittersitzes Pesch, der infolge der anstehenden Braunkohleförderung in Garzweiler II zurückgebaut wurde, bei einer archäologischen Grabung unter der Leitung von Dr. Alfred Schuler aus der Grabenverfüllung des umlaufenden Wassergrabens erhebliche Mengen an Fundmaterial zutage. Zusammen mit den Nasslederfunden konnte Keramik, Glas, Holz, Tierknochen und als ein herausragendes Einzelobjekt ein aus Textil hergestellter Handschuh geborgen werden. Die Verfüllung des Grabens steht vermutlich mit einem kriegerischen Ereignis im Rahmen des Truchsessischen Krieges in den Jahren 1583 oder 1586 im Zusammenhang. Insbesondere die geborgenen Nasslederfunde aus der archäologischen Maßnahme erfordern eine schnelle restauratorische Bearbeitung, die im Rahmen der von der Stiftung geförderten Maßnahme in Angriff genommen werden konnte. [...]

vollständiger Text zum Download (PDF, 4,88 MB)

Kontakt für Informationen: Regine Vogel

Erkelenz-Pesch, Haus Pesch. Grabenseitige Außen- sowie Grundmauern des Herrenhauses nach Freilegung; in der Mitte Keller des zuvor unbekannten spätmittelalterlichen Wohnturms.

Aus der Vogelperspektive sind die freigelegten aus Ziegelstein errichteten Grundmauern des Rittergutes Pesch fotografiert. Die quadratische Anlage, die an einer Seite zwei quadratische Türme und an einer weiteren eine aus Ziegelstein gemauerte Brücke besitzt, ist von einem Wassergraben umgeben. Aus dem Wassergraben konnten zahlreiche organische Funde geborgen werden. (Foto: Alfred Schuler, LVR)

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

MUSEUM DIGITAL

Spannende Informationen auch bei geschlossenem Museum

SEHENSWERT

LVR-Amt für Bodendenkmalpflege

"Archäologietour Nordeifel Digital 2020"

Die Archäologietour Nordeifel musste 2020 aufgrund der Corona-Pandemie leider entfallen. Alternativ präsentieren das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland und die Nordeifel Tourismus GmbH zwei Bodendenkmäler online: die Motte Zehnbachhaus und die Grube Glücksthal.

zum Filmbeitrag

LVR-LandesMuseum Bonn

„Dem Neandertaler auf der Spur“
In der Live Führung erfahren Sie alles zum wohl berühmtesten Humanfossil der Welt.

"Wir machen Geschichte! 200 Jahre LVR-LandesMuseum Bonn"
Filmbeitrag zur Wiedereröffnung des Museums im September 2020 mit Rainer Pause und Norbert Alich vom Pantheon.

zu den Filmbeiträgen

Neanderthal Museum Mettmann

"Archäologie - was ist das überhaupt?"
Im Neanderthal Museum erhalten Sie einen Einblick in den Beruf des Archäologen. Archäologen suchen in der Erde nach den Spuren aus der Vergangenheit. Wie sie dabei vorgehen und wie die Funde ausgewertet werden, erfahren Sie von der Volontärin Miriam.

"Feuer machen wie in der Steinzeit"
In der Steinzeitwerkstatt im Neanderthal Museum wird gezeigt, wie die Neanderthaler ohne Feuerzeug oder Hilfsmittel Feuer gemacht haben.
Mit Markasit, Feuerstein und Zunderschwamm entfachen wir hier im Höhlenraum ein kleines Feuer.

zu den Filmbeiträgen