Logo Stiftung Archäologie im rheinischen Braunkohlenrevier
Foto zeigt mehrere Gebäude einer eisenzeitlichen Hofanlage.

„Der Herr und sein Dorf?"

(Dr. Elke Nieveler)

Im Zuge von Braunkohleabgrabungen wurde das Ortsgräberfeld Bedburg-Königshoven mit insgesamt 480 Gräbern 1983 im unmittelbaren Vorfeld des Tagebaus entdeckt und ausgegraben. Durch umfangreiche Blockbergungen der Funde vor Ort und parallel zur Grabung verlaufende Bergungs-, Dokumentations- und Restaurierungsarbeiten im Rheinischen Landesmuseum Bonn konnten aufschlussreiche Detailinformationen zur Lage und zu Funktionszusammenhängen der Funde, sowie zahlreiche organische Reste gewonnen werden, die die Forschungslücken der Merowingerzeit in den nördlichen Rheinlanden in diesen Fragen füllen können.
Bereits in den 50er Jahren wurde der zugehörige Separatfriedhof mit dem mehrfach in der Forschung behandelten sogenannten Fürstengrab von Morken, nur etwa 450 m nordöstlich des Gräberfeldes der Dorfbevölkerung, entdeckt und bereits 1958 monographisch vorgelegt.
Mit druckfertiger Erstellung des Katalogs mit Mitteln der Stiftung für Archäologie im Rheinischen Braunkohlerevier ist erstmals in der nördlichen Rheinlanden ein Separatfriedhof sowie der Friedhof der zugehörigen Ortsbevölkerung archäologisch beurteilbar und für Fragen nach demographischem, wirtschaftlichem und politischem Wandel im Frühmittelalter auswertbar. [...]

vollständiger Text zum Download (PDF, 5,54 MB)

Röntgenaufnahme eines Tascheninhalts aus dem Gräberfeld Bedburg-Königshoven.

Einzelne Funde werden aufgrund ihres Zustandes und/oder des Funktionszusammenhanges nicht vor Ort geborgen, sondern in Erdblöcken in das Museum gebracht. Bevor der Restaurator diese Funde freilegt, kann er im Röntgenbild die genaue Lage der Funde zueinander feststellen. Die Abbildung zeigt ein Röntgenbild, auf dem sich der Inhalt einer Tasche (Fibeln und Perlen) abzeichnen. (Röntgenaufnahme: H. Becker, LVR-LandesMuseum)

Helfen auch Sie mit, um im Wettlauf mit der Zeit die Bodendenkmäler im Braunkohlenrevier vor ihrer Zerstörung zu bewahren.

Jede Spende zählt, ganz gleich in welcher Höhe!

Spenden Sie!

MUSEUM DIGITAL

Spannende Informationen auch bei geschlossenem Museum

SEHENSWERT

LVR-Amt für Bodendenkmalpflege

"Archäologietour Nordeifel Digital 2020"

Die Archäologietour Nordeifel musste 2020 aufgrund der Corona-Pandemie leider entfallen. Alternativ präsentieren das LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland und die Nordeifel Tourismus GmbH zwei Bodendenkmäler online: die Motte Zehnbachhaus und die Grube Glücksthal.

zum Filmbeitrag

LVR-LandesMuseum Bonn

„Dem Neandertaler auf der Spur“
In der Live Führung erfahren Sie alles zum wohl berühmtesten Humanfossil der Welt.

"Wir machen Geschichte! 200 Jahre LVR-LandesMuseum Bonn"
Filmbeitrag zur Wiedereröffnung des Museums im September 2020 mit Rainer Pause und Norbert Alich vom Pantheon.

zu den Filmbeiträgen

Neanderthal Museum Mettmann

"Archäologie - was ist das überhaupt?"
Im Neanderthal Museum erhalten Sie einen Einblick in den Beruf des Archäologen. Archäologen suchen in der Erde nach den Spuren aus der Vergangenheit. Wie sie dabei vorgehen und wie die Funde ausgewertet werden, erfahren Sie von der Volontärin Miriam.

"Feuer machen wie in der Steinzeit"
In der Steinzeitwerkstatt im Neanderthal Museum wird gezeigt, wie die Neanderthaler ohne Feuerzeug oder Hilfsmittel Feuer gemacht haben.
Mit Markasit, Feuerstein und Zunderschwamm entfachen wir hier im Höhlenraum ein kleines Feuer.

zu den Filmbeiträgen